Halogenlampen

Leuchtmittel/Halogenlampen/

Halogenlampen gehören zu den beliebtesten Leuchtmitteln und finden in vielen Leuchten Verwendung. Dabei können unterschiedliche Lichtcharakteristika erreicht werden, doch von der Basis her erzeugen Halogenlampen eher ein warmes, sehr sanftes Licht. Wie bei Allgebrauchslampen auch wird ein Glühdraht aus Wolfram zum Leuchten der Lampe benutzt. Allerdings ist noch etwas nötig, damit die Lampe wirklich zum Leuchten gebracht werden kann. Das Innere einer Halogenlampe ist mit einem speziellen Gasgemisch gefüllt, das entweder aus Brom oder Jod besteht. Nicht nur das Leuchten der Lampe wird durch das Halogengas erzeugt, sondern gleichzeitig wird der Wolframdraht vor eventuellen Beschädigungen umfassend geschützt. Das erhöht zusätzlich die Lebensdauer der vielseitig einsetzbaren Halogenlampen, die nicht nur in Innenräumen verwendet werden, sondern auch im Außenbereich als Halogen Stehlampe, Wandleuchte oder Wegeleuchte für Lichtakzente sorgen können.

230 Volt Netzspannung liegt den meisten Halogenlampen zugrunde

Die meisten Halogenlampen bieten eine Betriebsspannung von 230 Volt, ähnlich wie konventionelle Leuchtmittel. Doch es gibt auch Halogenlampen, die mit weniger Spannung auskommen und dennoch ausreichend Licht liefern. Das sind beispielsweise Direktspiegel mit einer Netzspannung von 12 Volt. Diese kleinen Leuchtmittel können beispielsweise in Strahlern eingesetzt werden, wie sie in vielen Bereichen Verwendung finden. Im Gegensatz zum Kaltlichtspiegel entwickeln Direktspiegel ein sehr warmes Licht. Eine warme, angenehme Atmosphäre wird erzeugt, die bereits beim Betrachten für eine positive Grundstimmung sorgt. Wird dagegen kaltes, helles Licht benötigt, eignen sich die Kaltlichtspiegel, die ebenfalls über eine Betriebsspannung von 12 Volt verfügen. Dadurch lassen sich sehr gut einzelne Bereiche betonen oder dunkle Treppenhäuser optisch vergrößern und aufhellen. Auch kleinere Strahler lassen sich mit Halogenstiften, Halogenbirnchen oder ähnlichem bestücken und erzeugen das charakteristische warme Licht. So können Halogen Einbauleuchten Bad, Kinderzimmer, Treppen oder auch Flure mit einem warmen Licht erhellen.

Halogenstäbe können im privaten aber auch gewerblichen Bereich eingesetzt werden

Halogenstäbe erzeugen meistens eine Lichtfarbe, die um die 3.000 Kelvin liegt. Bei den meisten Modellen kann zusätzlich noch die gewünschte Leistung und Länge ausgewählt werden. Mit wenigen Handgriffen lassen sich Halogenstäbe in die entsprechenden Lampen einsetzen und sorgen wahlweise für warm- oder hellweißes Licht. Allerdings sollte darauf geachtet werden, welche Gebrauchsbestimmungen im Einzelnen bestehen. In der Regel können Halogenstäbe nur in geschlossenen Leuchten verwendet werden. Offene Strahler und dergleichen fallen daher aus dem Gebrauchsschema heraus. Dafür können Halogenstäbe auch in direkter Sonne installiert werden, denn nahezu alle Modelle verfügen über einen speziellen UV-Filter. So kann eine Dauerbetriebszeit bis zu 2.000 Stunden erreicht werden. Bei einigen Modellen kann die Zeit sogar noch länger sein.

Warmes, aber dennoch sehr akzentuiertes Licht liefern die verschiedenen Halogenlampen

Egal, ob Halogenstifte oder Kaltlichtspiegel, die Lampen zeichnen sich durch eine sehr hohe Farb- und Lichtbrillanz aus. Daher können die Lampen auch nicht nur im eigenen Zuhause angewandt werden, sondern auch am Arbeitsplatz oder in Verkaufsräumen. Die meisten Halogenlampen lassen auch keine Blend-Effekte zu und sind sehr angenehm für das Raumambiente. Sie können auch direkt im Blickfeld des Betrachters angewandt werden, ohne dass Störungen im Blickfeld entstehen könnten. Vom Verbrauch her gesehen liegen Halogenlampen wie die Osram Halogen ECO allerdings deutlich höher als beispielsweise LED Leuchten oder spezielle Energiesparlampen. Es wird auch beim Betrieb deutlich mehr Wärme erzeugt, der wiederum an die Umgebung abgegeben wird. Dennoch können Halogenlampen für schöne Lichteffekte in Räumen und in Außenbereichen sorgen.

 
mehr...


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten