Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
14 Tage Rückgaberecht
ab 40€ kostenloser Versand & Rückversand (DE)

IP Schutzarten

IP SCHUTZNORMEN

Der Schutz vor äußeren Einwirkungen ist bei elektronischen Geräten besonders wichtig. Nach DIN EN 60529 „Schutzarten durch Gehäuse“ ist ein Standard definiert. IP steht hier für „International Protection“.

Defintion der Zahlenkürzel zum Schutz elektronischer Geräte

IP-Schutznormen im Überblick:
Inwiefern ein Gehäuse einer Norm entspricht, wird in speziellen Prüfverfahren festgestellt. Die erste Ziffer gibt den Berührungs- und Fremkörperschutz, die zweite Ziffer den Schutz gegen Eindringen von Wasser an.

Wert Erste Ziffer Zweite Ziffer
0 Nicht geschützt Kein Schutz
1 Geschützt gegen feste Fremdkörper 50mm Durchmesser und größer: Die Objektsonde (Kugel 50mm) darf nicht voll eindringen. Geschützt gegen Tropfwasser: Senkrecht fallende Tropfen dürfen keine schädlichen Wirkungen haben.
2 Geschützt gegen feste Fremdkörper 12,5mm Durchmesser und größer: Die Objektsonde (Kugel 12,5mm) darf nicht voll eindringen. Hinweis: Typischerweise die Lüftungsschlitze in einem PC Netzteilgehäuse... Geschützt gegen Tropfwasser wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist: Senkrecht fallende Tropfen dürfen keine schädlichen Wirkungen haben, wenn das Gehäuse um einen Winkel bis zu 15° beiderseits der Senkrechten geneigt ist.
3 Geschützt gegen feste Fremdkörper 2,5mm Durchmesser: Die Objektsonde (Kugel 2,5mm) darf überhaupt nicht eindringen. Geschützt gegen Sprühwasser: Wasser, das in einem Winkel bis zu 60° beiderseits der Senkrechten gesprüht wird, darf keine schädlichen Wirkungen haben.
4 Geschützt gegen feste Fremdkörper 1mm und größer: Die Objektsonde (Kugel 1mm) darf überhaupt nicht eindringen. Geschützt gegen Spritzwasser: Wasser, das aus jeder Richtung gegen das Gehäuse spritzt, darf keine schädlichen Wirkungen haben.
5 Staubgeschützt: Eindringen von Staub ist nicht vollständig verhindert, aber Staub darf nicht in einer solchen Menge eindringen, daß das Arbeiten des Gerätes oder die Sicherheit beeinträchtigt wird. Geschütz gegen Strahlwasser: Wasser, das aus jeder Richtung als Strahl gegen das Gehäuse gerichtet ist, darf keine schädlichen Wirkungen haben. Hinweis: Entspricht ca. 12,5 Liter/Minute (Gartenschlauch). Testzeitraum ca. 5 Minuten. (Angabe ohne Gewähr)
6 Staubdicht: Kein Eindringen von Staub bei einem Unterdruck von 20mbar im Gehäuse. Geschützt gegen starkes Strahlwasser: Wasser, das aus jeder Richtung als starker Strahl gegen das Gehäuse gerichtet ist, darf keine schädlichen Wirkungen haben.
7   Geschützt gegen die Wirkungen beim zeitweiligen Untertauchen in Wasser: Wasser darf nicht in einer Menge eintreten, die schädliche Wirkungen verursacht, wenn das Gehäuse unter genormten Druck- und Zeitbedingungen zweitweilig im Wasser untergetaucht ist.
8   Geschützt gegen die Wirkungen beim dauernden Untertauchen in Wasser: Wasser darf nicht in einer Menge eintreten, die schädliche Wirkungen verursacht, wenn das Gehäuse dauernd unter Wasser getaucht ist unter Bedingungen, die zwischen Hersteller und Anwender vereinbart werden. Die Bedingungen müssen jedoch schwieriger sein als für Kennziffer 7.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten