Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
14 Tage Rückgaberecht
ab 40€ kostenloser Versand & Rückversand (DE)

Allgemeine Fragen

Quelle: Fördergemeinschaft Gutes Licht (FGL), www.licht.de

Wo ist der Unterschied zwischen Leuchten und Lampen?
Als Leuchten bezeichnet man Beleuchtungskörper die eine Lampe ( Glühlampe, Halogenlampe etc.) aufnehmen.

Warum brummt ein Trafo manchmal?
Transformatoren bestehen im Allgemeinen aus zwei Spulen, die um einen Eisenkern gewickelt sind. Der Eisenkern ist aus dünnen, gegeneinander isolierten Blechen gefertigt. Brummgeräusche im Trafo entstehen, wenn magnetische Kräfte die Blechteile in Schwingungen versetzen. Elektronische Transformatoren arbeiten nach einem anderen Funktionsprinzip, brummen deshalb nie.

Warum flackern Leuchtstofflampen beim Einschalten?
Die Leuchtstofflampe zündet mit Hilfe eines Starters nur dann, wenn im Vorschaltgerät (konventionell oder verlustarm) ein ausreichend hoher Stromstoß entsteht. Da dies selten der erste Stromstoß ist, versucht der Starter erneut zu zünden. Mehrmalige Versuche nehmen wir als Flackern wahr. Flackerfrei starten Leuchtstofflampen, wenn sie mit Elektronischem Vorschaltgerät (EVG) betrieben werden.

Kann ich auch Leuchtstofflampen dimmen?
Leuchtstofflampen und Kompaktleuchtstofflampen mit Stecksockel an elektronischen Vorschaltgeräten für Dimmbetrieb (dimmbare EVG) lassen sich stufenlos dimmen. Energiesparlampen (Schraubsockel) sind zur Zeit noch nicht dimmbar.

Kann ich normale Halogen-Glühlampen gegen normale Glühlampen auswechseln?
Ja, der Austausch Halogenglühlampen für Netzspannung 230 Volt mit den Glühlampensockeln E14 und E27 statt Allgebrauchsglühlampen ist problemlos. Halogen-Glühlampen erzeugen brillantes Licht, haben eine höhere Lichtausbeute und eine längere Lebensdauer.

Was sind eigentlich LED?
LED ist die Abkürzung für Light Emitting Diode (Leuchtdioden). In LED wird elektrische Energie mit Hilfe einer Halbleiterverbindung in Licht umgewandelt. LED sind wartungsfrei, haben eine sehr hohe Lebensdauer(z. T. 100.000 Std.), sind extrem klein und robust. Sie erzeugen hohe Lichtstärken und geben keine IR- und keine UV-Strahlung ab. Zur Zeit aber als alleinige Raumbeleuchtung noch nicht geeignet. Die Lichtfarbe der weissen LED ist zudem kalt (leichter Blauton).

Welche Lampen sind die sparsamsten?
Wie sparsam der Betrieb einer Lampe ist, hängt von der Anwendung ab, also: wie lange ist die Lampe am Tag eingeschaltet, wie groß ist ihre Lichtausbeute (wieviel Licht pro Watt wird erzeugt), was kostet der Strom und wie hoch ist der Lampenpreis? Für Anwendungen mit langer Betriebsdauer sind zum Beispiel Energiesparlampen, Leuchtstofflampen oder Entladungslampen ( z.B. HQI), für kurze Einschaltzeiten Glühlampen am sparsamsten.

Beleuchtungsstärke (Lux) / Leistungsaufnahme ( Watt)
Lampen mit gleicher Leistungsaufnahme (in Watt) erzeugen verschiedene Beleuchtungsstärken (in Lux). Das ist insbesondere auf die unterschiedliche Lichtausbeute (lm/W = Lumen/Watt) zurückzuführen: Eine Glühlampe 75 Watt (12 lm/W) erzeugt zum Beispiel etwa die gleiche Beleuchtungsstärke wie eine Energiesparlampe 15 Watt (60 lm/W) - vorausgesetzt, die Lampen werden in ähnlichen Leuchten (gleichartige Lichtlenkung) betrieben. Denn für dieselbe Beleuchtungsstärke auf einer horizontalen Ebene (zum Beispiel ein Esstisch) benötigt die Lampe in einer indirekt strahlenden Leuchte mehr Watt als die Lampe in einer direkt strahlenden Leuchte. Als diesen Sachverhalt vereinfachende Faustformel gilt für die Wohnraumbeleuchtung: Für 100 Lux Beleuchtungsstärke sind mit Halogen-Glühlampen 40 Watt pro qm notwendig, bei Verwendung von Energiesparlampen beträgt der Energieeinsatz für 100 Lux dagegen nur 10 Watt pro qm.

Wie wirkt indirekte Beleuchtung?
Indirekte Beleuchtung entsteht durch Leuchten, die ihr Licht ausschließlich auf Decken- oder/und Wandflächen richten. Da hierbei wenig Schatten erzeugt wird, entsteht eine gleichförmige, manchmal monotone Raumwirkung ( Konturensehen wird vermindert). Wird das indirekte mit direktem Licht - zum Beispiel aus Strahlern - ergänzt, wirkt die Beleuchtung angenehmer.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten